20140709-VBG-Arbeitsschutzpreis2014-3028_4096

VBG-Arbeitsschutzpreis 2014

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung wurden am 9. Juli 2014 in Fulda die Sieger des VBG-Arbeitsschutzpreises 2014 gekürt. Eine Jury aus Vertreterinnen und Vertretern der gesetzlichen Unfallversicherung VBG sowie Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Wirtschaft zeichnete in sechs Kategorien die Gewinner für ihre vorbildlichen Projekte zur Arbeitssicherheit und zum Gesundheitsschutz aus. HPT erhielt die Medaille VBG-Arbeitsschutzpreis Silber in der Kategorie „Betriebliches Gesundheitsmanagement und -förderung“ mit dem Projekt “Bleiben Sie gesund”. Die VBG vergibt alle zwei Jahre den Arbeitsschutzpreis für kreative Präventionsideen.

Vertreten wurde HPT durch Martin Reitz, Fachkraft für Arbeitssicherheit, und Karsten Riha, Berater für Arbeitssicherheit und Umwelttechnik. Beide haben auch den Preis vor Ort entgegen genommen.

Die Auszeichnung erhielt die Firma HPT für ihr umfassendes Gesundheitskonzept im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Die Gesundheit der Mitarbeiter nimmt bei HPT einen hohen Stellenwert ein. Im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements werden u. a. Massagen durch eine Physiotherapeutin angeboten. Der firmeneigene Fitnessraum steht allen Beschäftigten zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung. Hier finden auch quartalsweise wechselnde Kurse statt. Vorträge zu ausgewählten Themen sowie Gesundheitstage oder der soeben stattfindende Firmenlauf in Oberhof runden das Angebotsspektrum ab. HPT ist dafür bereits im Dezember 2013 mit dem Deutschen Unternehmenspreis Gesundheit  in der Kategorie „kleine und mittelständische Unternehmen“ ausgezeichnet worden.

„Bleiben Sie gesund – raten wir allen unseren Mitarbeitern und helfen ihnen dabei. So bieten wir ein umfangreiches und variierendes Angebot zur betrieblichen Gesundheitsvorsorge an“, so Karl-Heinz Sladek, Geschäftsführer HPT.

Ziel des Konzeptes ist, die Entwicklung und Verankerung eines Managementsystems zur Reduzierung von Belastungen, zur Stärkung des Sozial- und Humankapitals sowie zur Verbesserung von Wohlbefinden und Gesundheitsverhalten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – ganz im Sinne einer so genannten „Win-Win-Situation“ für Mitarbeiter und Arbeitgeber.

„Wir zeichnen heute Unternehmer und Fachkräfte für Arbeitssicherheit aus, die neue Wege gegangen sind“, ergänzt Stefan Urlaub, Vorsitzender der Vertreterversammlung der VBG, in seiner Ansprache. „Sie haben Ideen entwickelt, wie die Arbeit sicherer werden kann und haben sich bei der Umsetzung nicht vom Weg abbringen lassen. Ich wünsche Ihnen, dass Ihre Ideen nicht nur heute prämiert werden, dass sie nicht nur Trampelpfade, sondern Autobahnen werden. Je mehr Unternehmen Ihre Ideen umsetzen, umso besser.“

Die VBG (Verwaltungs-Berufsgenossenschaft) ist eine gesetzliche Unfallversicherung mit rund 34 Millionen Versicherungsverhältnissen in Deutschland. Versicherte der VBG sind Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen, freiwillig versicherte Unternehmerinnen und Unternehmer, bürgerschaftlich Engagierte und viele mehr.

Dieser VBG-Preis ist nicht die erste Auszeichnung für HPT: Bereits Im September 2013 erhielt der Neuhäuser Spezialist für Pharma-Verpackungen den Unternehmerpreis MuT in der Kategorie „Fachkräfte sind Zukunft“ und im Juni 2013 konnte das Unternehmen von seinem bedeutenden Großkunden R-Biopharm  AG den Preis als bester Lieferant 2013 entgegennehmen.

Mitarbeiter sind das wertvollste Kapital eines Unternehmens. Deshalb ist es für HPT selbstverständlich, umfangreiche Verantwortung für die Sicherheit und für die Gesundheit all ihre Mitarbeiter zu übernehmen, die weit über die gesetzliche Fürsorgepflicht eines Arbeitgebers hinausgeht. Dies ist für die Geschäftsführung von HPT ein ganz wesentlicher unter vielen Bausteinen, die zur Motivation und Identifikation mit dem Arbeitgeber beitragen. Damit möchte HPT ihrem Anspruch gerecht werden, einer der attraktivsten Arbeitgeber in Neuhaus und Umgebung zu sein.

Urkunde

Hier erfahren Sie mehr